Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe Sachsen-Anhalt-Tourismus
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 88
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Das Bauhaus

Das Bauhaus Dessau und der Aufbruch in die Moderne

Die Errichtung des „Baus der Zukunft“ als Gesamtkunstwerk war die zentrale Idee, die der Architekt Walter Gropius bei der Gründung des Bauhauses 1919 verfolgte und mit den Entwürfen zum Dessauer Bauhausgebäude und zu den Meisterhäusern umsetzte. Bis heute gelten die Gebäude als Schlüsselwerke der europäischen Moderne und als richtungsweisend für das neue Wohnen. Zusammen mit den Laubenganghäusern, die beispielhaft für die Entwicklung des sozialen Wohnungsbaus im vorigen Jahrhundert stehen, gehören sie zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Doch das Bauhausgebäude und die Meisterhöäuser sind nicht die einzigen Original-Bauhausbauten in Dessau. Da die Kunst- und Gestaltungsschule in dieser Stadt am längsten gewirkt hat, befinden sich dort auch die meisten Bauhausbauten. Neben den oben genannten sind es das Konsumgebäude  und die Häuser in der Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, das Stahlhaus sowie das historische Arbeitsamt. Einen Überblick über und besondere Einblicke in die Bauhausbauten bekommt man auf bei den Führungen, die die Stiftung Bauhaus Dessau anbietet. Vor allem im Bauhausgebäude und in den Meisterhäusern wird deutlich, wie sehr sich die experimentelle äußere Gestaltung der Gebäude im Inneren widerspiegelt. Das historische Direktorenzimmer und die spektakuläre Farbgestaltung im Doppelhaus Kandinsky/Klee stehen beispielhaft dafür (Öffnungszeiten und Führungen). Gäste, die gern auf eine individuelle Erkundungstour durch die Bauhausstadt gehen möchten, können sich die kostenfreie App „Bauhaus Dessau“ herunterladen.

Wie das Bauhaus als Hochschule gearbeitet und gewirkt hat, wie die Ideen entstanden sind, die bis heute unsere Alltagskultur prägen – das ist die Erzählung der Sammlungspräsentation „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“ im neuen Bauhaus Museum Dessau. Zu sehen sind über 1.000 Exponate aus der Dessauer Sammlung, die mit insgesamt über 50.000 Objekten die zweitgrößte Sammlung zum Bauhaus weltweit ist. Erweitert und fortgeschrieben wird die Sammlungspräsentation durch die „Zwischenspiele“, also wechselnde Ausstellungen in der Ausstellung: „Vom Sammeln“ präsentiert neue Objektgruppen der Dessauer Sammlung oder Objekte, die keinen dauerhaften Platz im Museum erhalten haben. „Zu Gast“ lädt Kuratoren und Objekte internationaler Bauhaussammlungen ein. Und „Im Experimentierraum“ werden Einblicke in die Projektarbeit der Bauhaus Agenten mit Dessau-Roßlauer Schulen gegeben. Bei kleinen Experimentier- und Gestaltungsaufgaben können die Besucher hier auch selbst aktiv werden (www.bauhaus-dessau.de/de/museum/ausstellung/zwischenspiele.html). Wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen sind auch im Bauhausgebäude und im Meisterhaus Gropius zu erleben. Die Termine sind im Kalender der Stiftung Bauhaus Dessau abrufbar.

Auch für das leibliche Wohl ist in Dessau gesorgt. Im Café im Bauhaus Museum Dessau kann man einen kleinen Imbiss genießen. Der angrenzende Shop bietet eine reiche Auswahl an Bauhaus-Geschenken. Einen großen Shop gibt es im Bauhausgebäude, ebenso die Kantine, in der man im historischen Ambiete zu Mittag essen kann. Wer etwas essen oder in Ruhe Kaffee oder einen Wein genießen möchte, dem ist auch das „café-bistro im Bauhaus Dessau“ zu empfehlen, das sich im Untergeschoss befindet. In den Sommermonaten kann man hier auch im Außenbereich sitzen, direkt vor dem Bauhausgebäude. Und Gäste, die in Dessau-Roßlau übernachten möchten, finden auf der Website der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH sicherlich genau das Richtige.

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 88
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr