Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe Sachsen-Anhalt-Tourismus
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 88
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Foto-Spots. Sachsen-Anhalt!

Teufelsmauer bei Weddersleben

Sagen und Mythen ranken sich um die Entstehung der Teufelsmauer bei Weddersleben, einem Dorf im Harz. Die bizarren Felsformationen aus Sandstein haben bereits vor vielen Jahrhunderten die Fantasie der Menschen angeregt, und auch Hans Christian Andersen war auf seiner Harzwanderung 1831 fasziniert von dem „wunderbar geformten Erdrücken“.

 

Schloss Wernigerode

Ursprünglich eine mittelalterliche Burg, wurde das Schloss Wernigerode im Harz von seinen wechselnden Besitzern immer wieder umgebaut, bis es im 19. Jahrhundert seine heutige Gestalt erhielt und zu einem Leitbau des norddeutschen Historismus wurde. Mit seinem kunstvollen Inneren und seinem prächtigen Garten ist das Schloss ein faszinierendes Gesamtensemble.

Altstadt Quedlinburg

Mehr als 1.300 malerische Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten, so viele wie in keiner anderen deutschen Stadt, sind in der Altstadt der Weltwerbestadt Quedlinburg zu bewundern. Das Altstadtensemble, die Stiftskirche St. Servatius und das Quedlinburger Schloss gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Magdeburger Dom

Der Magdeburger Dom ist der erste gotische Kathedralbau und eine der größten Kirchen auf deutschem Boden überhaupt. Seine Ursprünge gehen zurück auf Kaiser Otto I., der hier zusammen mit seiner Ehefrau Editha beigesetzt ist. Wenige hundert Meter vom Dom entfernt spannt sich die Hubbrücke über die Elbe, ein faszinierendes technisches Denkmal und beliebtes Fotomotiv.

Bauhausgebäude Dessau

Das Bauhausgebäude, das 1925/26 nach Entwürfen des Bauhausgründers und -direktors Walter Gropius entstand, gilt als das Schlüsselwerk der Moderne. In ihm verbinden sich die Prinzipien des Funktionalismus mit einem herausragenden architektonischen Ideenreichtum. Gemeinsam mit den Meisterhäusern und den Laubenganghäusern in Dessau gehört das Gebäude zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Landgericht Halle

Mit seiner neobarocken Doppelturmfassade, der faszinierenden Farbigkeit, der detailreichen Ornamentik und dem als kreisrunde Kuppelhalle ausgebildeten Treppenhaus ist das 1901/05 errichtete Landgericht in Halle eines der repräsentativsten Bauten der Stadt. Genauso wie der nahe gelegene Marktplatz mit der Marktkirche und dem Händeldenkmal ist das Landgericht ein beliebtes Fotomotiv.

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 88
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr