Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe Sachsen-Anhalt-Tourismus
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 88
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Echt grün. Sachsen-Anhalt!

Der Schlosspark Harbke – ein Paradies für botanisch Interessierte

Es gibt nur wenige Parks, in dem so viele seltene Gehölze zu entdecken sind wie im Schlosspark Harbke. Die Familie von Veltheim begann hier im 18. Jahrhundert mit der Kultivierung ausländischer Gehölze, und die „Harbkesche wilde Baumzucht“ machte den Ort Harbke nahe der Landeshauptstadt Magdeburg europaweit bald so bekannt, dass sogar Johann Wolfgang von Goethe anreiste. Bis heute kommen botanisch Interessierte hierher, aber auch Besucher, die einfach nur unter den schönen Bäumen spazieren gehen möchten. Erholen kann man sich dann bei einem Kaffee in der Orangerie des Parks.

Der Schlosspark Harbke gehört zum touristisch-denkmalpflegerischen Netzwerk des Gartenträume e.V., der in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Mehr dazu ist unter den Internetadressen der Gemeide Harbke und Gartenträume Sachsen-Anhalt zu finden.

Europa-Rosarium Sangerhausen – die größte Rosensammlung der Welt

In ein Meer von Rosen taucht man ein, wenn man das Europa-Rosarium Sangerhausen betritt. Mit ihren mehr als 8.600 Rosenarten und -sorten aus vielen Ländern und Zeitepochen umfasst das Europa-Rosarium in der im Südharz gelegenen Stadt Sangerhausen die größte Rosensammlung der Welt, darunter auch Raritäten wie die „Grüne Rose“, die „Schwarze Rose“ oder die „Stacheldrahtrose“. Üppige Parkanlagen, malerische Teiche, Pavillons, Schaugärten und eine exzellente Parkgastronomie machen den Besuch zu jeder Jahreszeit zu einem besonderen Erlebnis.

Das Europa-Rosarium Sangerhausen gehört zum touristisch-denkmalpflegerischen Netzwerk des Gartenträume e.V. Mehr dazu ist unter den Internetadressen der Gartenträume Sachsen-Anhalt und der  Tourist-Information Sangerhausen zu finden.

Elbauenpark Magdeburg – ein traumhaftes Ausflugsziel für die ganze Familie

Langeweile? Nicht im Magdeburger Elbauenpark. Denn die einzigartige Kulturlandschaft begeistert nicht nur mit ihrer Gartenarchitektur, sondern auch mit den Freizeit- und Kulturangeboten wie Sport- und Spielplätzen, dem Jahrtausendturm, Schmetterlingshaus, der Seebühne, Kunstobjekten und weiteren Attraktionen. Wenn man aber nur entspannen möchte, kann man sich auf einen der Sitz- oder Liegestühle oder eine mitgebrachte Decke setzen oder legen und die traumhafte Atmosphäre genießen. Der Elbauenpark ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.

Der Elbauenpark Magdeburg gehört zum touristisch-denkmalpflegerischen Netzwerk des Gartenträume e.V. Mehr dazu ist unter den Internetadressen www.magdeburg-tourist.de und Gartenträume Sachsen-Anhalt zu finden.

Die Saale-Unstrut-Region – die Toskana des Nordens

Mit ihren idyllischen Weinbergen, Flusstälern, ihrem hervorragenden Qualitätswein  und ihrem reichen Schatz an Burgen, Schlössern und Sakralbauten sind in der Saale-Unstrut-Region landschaftliche Schönheit, Genuss und Kultur auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Nach einer Wanderung oder einer Radtour durch die Weinberge, einem Ausflug in die UNESCO-Welterbestadt Naumburg mit ihrem berühmten Dom oder zur Neuenburg in Freyburg kann man bei einem der zahlreichen Winzer einkehren und sich bei einer Weinverkostung von der Qualität der hier angebauten Weise überzeugen. „Toskana des Nordens“ nannte der Jugendstil-Künstler Max Klinger einst die Saale-Unstrut-Region. Und das nicht umsonst.

Mehr Informationen dazu sind unter Saale-Unstrut-Tourismus zu finden.

 

Schlosspark Krumke – ein rekordverdächtiges Highlight in der Altmark

Rund 400 Jahre alt ist die Buchsbaumhecke im Schlosspark Krumke und ist damit rekordverdächtig, denn die Gartenexperten sind sich einig: Sie gehört zu den ältesten ihrer Art in Europa. Aber nicht nur deshalb ist der Park und das neugotische Schloss ein Highlight im Norden von Sachsen-Anhalt. Im 18. Jahrhundert als Barockgarten mit Orangerie, Kavaliershaus und Sandsteinfiguren angelegt, wurde der Park über die Zeit und mit wechselnden Besitzern immer wieder verändert und ergänzt. Heute ist der Schlosspark ein Gartenparadies, besonders im Frühling, wenn der Rhododendron blüht. Und zu jeder Jahreszeit duftet im Café im Kavaliershaus der frisch gebackene Kuchen.

Der Schlosspark Krumke gehört zum touristisch-denkmalpflegerischen Netzwerk des Gartenträume e.V. Mehr dazu ist unter Hansestadt Osterburg, Kavaliershaus Krumke und Gartenträume Sachsen-Anhalt zu finden.

Barockschloss und -garten Hundisburg – ein Ensemble von großer Bedeutung

Berühmte Persönlichkeiten wie der Preußenkönig Friedrich der Große oder der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz waren hier einst zu Besuch und machten das grandiose Barockschloss Hundisburg mit seinem prächtigen barocken Garten in der Stadt Haldensleben im Westen Sachsen-Anhalts noch bekannter. Bis heute sind Schloss und Garten und der sich anschließende Landschaftspark ein Gesamt-semble von überregionaler Bedeutung. Aufwand und Pracht des barocken Gartens, Größe und landschaftliche Schönheit des Parks sowie über 150 verschiedene Gehölzarten verlocken in jeder Jahreszeit zum Besuch. Ebenso wie das Schloss, in dem viele Kulturveranstaltungen stattfinden, in dem es ein Restaurant gibt und die Möglichkeit, zu übernachten.

Der Barockgarten Hundisburg gehört  zum touristisch-denkmalpflegerischen Netzwerk des Gartenträume e.V. Mehr Informationen dazu unter Haldensleben, Schlossrestaurant Hundisburg und Gartenträume Sachsen-Anhalt.

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 88
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr