Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe Sachsen-Anhalt-Tourismus
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 88
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

Echt aktiv. Sachsen-Anhalt!

Den Elberadweg entdecken – eine Tour voller Überraschungen

Ob Natur oder Kultur – am Elberadweg gibt es viel zu entdecken. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club gab ihm deshalb auch einen Platz in der Top-10-Liste der beliebtesten Radfernwege Deutschlands. Der in Sachsen-Anhalt gelegene Abschnitt führt durch malerische Landschaften, vorbei an den UNESCO-Welterbestätten wie denen der Lutherstadt Wittenberg, dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und der Bauhausstadt Dessau-Roßlau bis zur Landeshauptstadt Magdeburg. Durch Auenlandschaften geht es weiter zur früheren Kaiserresidenzstadt Tangermünde bis zum UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Eine Tour voller Überraschungen.

Mehr Informationen dazu sind unter Elberadweg, Blaues Band und  Sachsen-Anhalt-Tourismus zu finden.

„Harzdrenalin“ – genau das Richtige für Abenteuerlustige

Für Abenteuerlustige ist das Sport- und Spaßangebot „Harzdrenalin“ im Rappbodetal im Harz genau das Richtige. Aber es erfordert auch schon ein wenig Mut, zum Beispiel über die Seilhängebrücke „Titan-RT“, die sich über das Tal spannt, zu laufen und dann in der Mitte der Bücke an der Seilschaukel „GigaSwing“ in die Tiefe zu springen. Wem das noch nicht ausreicht, kann an der Rappbodetalsperre beim „Wallrunning“ an der Staumauer herunterlaufen oder mit der Doppelseilrutsche „Megazipline“ über Wälder, Täler und Seen fliegen. Etwas ruhiger wird es dann bei den Segwaytouren, bei denen sich die Natur und die Städte des Harzes auf eine ganz neue Art erleben lassen.

Mehr Informationen dazu sind unter Harzdrenalin, Bodetal oder Harz zu finden.

Wandern durch den sagenumwobenen Harz

Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Hans Christian Andersen – sie alle wanderten durch den Harz und waren begeistert. Bis heute ist der Harz einer der bevorzugten Wanderregionen in Deutschland. Besonders beliebt: der Harzer-Hexen-Stieg, der sich über mehr als 95 Kilometer von Ost nach West einmal quer durch die sagenumwobene Bergwildnis erstreckt. Höhepunkt auf dem Weg ist der Brocken. Mit einer spektakulären Rundumsicht vom höchsten Berg Norddeutschlands und einer Erfrischung in einem der dortigen Restaurants werden die Wanderer für ihre Mühen belohnt.

Mehr Informationen zu dieser und zu anderen Wanderrouten im Harz sind unter Harzer Tourismusverband, Sachsen-Anhalt-Tourismus und Nationalpark Harz zu finden.

Der Altmarkrundkurs – spannender Dreiklang aus Natur, Geschichte und Kultur

Durch weites, flaches Land, über sanfte Hügel, an malerischen Seen und Flüssen entlang, durch Dörfer und historische Städte führt der Altmarkkurs auf rund 500 Kilometern Länge durch den Norden Sachsen-Anhalts. Fernab der großen Verkehrsströme können Radfahrer in Wäldern und Wiesen nicht nur die Natur und Tierwelt genießen, sondern auch viel Kultur. Zum Beispiel in den Hansestädten Tangermünde, Salzwedel oder Stendal mit ihrer prächtigen Fachwerk- und Backsteinarchitektur. Geschichte erleben kann man auch am Grünen Band, das die frühere innerdeutsche Grenze markiert. Der Grenzstreifen ist heute ein Refugium für seltene und gefährdete Pflanzen und Tiere.

Mehr Informationen dazu sind unter Altmark Rundkurs, Landkreis Stendal und Altmarkkreis Salzwedel zu finden.

Paddeln auf Saale und Unstrut – ein Familienerlebnis

Weinkennern ist die Saale-Unstrut-Region als Anbaugebiet eines hervorragenden Qualitätsweins ein Begriff. Doch die Region genügt noch vielen anderen Ansprüchen, zum Beispiel sportlichen. Saale und Unstrut schlängeln sich hier durch eine der reizvollsten Natur- und Kulturlandschaften Deutschlands. Hoch über den Flüssen ragen Burgen und Schlösser empor, auf den Terrassen reifen die Trauben, und im Tal fließen die beiden Flüsse gemächlich dahin – ideal für einen Paddelausflug auch mit Kindern. Anbieter haben für jeden sportlichen Anspruch etwas dabei. Sie verleihen Boote und organisieren den Rücktransfer. Ein Familienerlebnis.

Mehr Informationen dazu sind unter der Internetadresse www.saale-unstrut-tourismus.de zu finden.

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 88
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr