Sachsen-Anhalt - Reiseland vom Harz bis zur Elbe Sachsen-Anhalt-Tourismus
Menü anzeigen
Suche
Buchungshotlines
Infotelefon für Individualreisende
0391-568 99 88
Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr

KARL LAGERFELD - Inspiration und Emotion auf der Moritzburg in Halle

Mit Lagerfelds Tod hat sich das geändert. Die einzigartige Exposition, die vom 8. März bis 06. Januar 2021 gezeigt wird, lädt die Besucher ein, auf das fotografische Lebenswerk eines kreativen Genies zurückzublicken, dessen Stil in keine Schublade passte. Lagerfeld begriff Stilrichtungen als Möglichkeiten, die er nutzen sowie nach Belieben kombinieren und ausgestalten konnte – mit scharfem Blick, Liebe zum Detail und feinem Gespür für Trends, die er selbst setzte.

„Eine solche Ausstellung hat es in Mitteldeutschland noch nicht gegeben“, sagt Anke Dornbach, Ausstellungskoordinatorin des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale). Karl Lagerfeld, der Weltbürger mit Hamburger Wurzeln, präsentierte seine Arbeit immer international. In Deutschland hat es nur wenige Foto-Ausstellungen von ihm gegeben, zum Beispiel in Berlin, Essen, Hamburg und München. „Karl Lagerfeld wird im gesamten etwa 3000 Quadratmeter großen Museum präsent sein, es wird ein beeindruckendes Zusammenspiel aus Fotografie, historischer Architektur der Moritzburg, moderner Architektur des Neubaus sowie mit Sammlungsobjekten unserer Ausstellung“, so Dornbach.

Bereits im Innenhof, bevor sie zur Kasse gelangen, kommen die Besucher mit Karl Lagerfelds Fotos in Berührung. Sie tauchen in eine Inszenierung seiner Modefotos ein. Zwei Meter hohen Fototafeln zeigen die fotografischen Modelle in Originalgröße, zwischen denen sich die Besucher frei bewegen können.

Eine raumgreifende Inszenierung der Modefotografie zur Haute Couture ist in der Westbox des Kunstmuseums Moritzburg erlebbar. Vier Meter lange Fotobanner aus Seidenpapier entfalten ihre ganz eigene Wirkung auf die Betrachter. Sie vermitteln berauschende Gesamteindrücke und erlauben den Blick auf kleinste Details.

An exponierter Stelle, im Obergeschoss, vor dem „Fenster zur Stadt“, mit weitem Ausblick über Halle, wird ein außergewöhnliches Ausstellungsstück zu sehen sein: ein 15 Meter langer Paravent, „Le Voyage d’Ulysse“, der auf Basis von Schwarz-Weiß-Fotos von Karl Lagerfeld gefertigt worden ist. Insgesamt werden mehr als 300 Fotos von Karl Lagerfeld im Kunstmuseum in Halle zu sehen sein und das gesamte Spektrum seiner fotografischen Leidenschaften zeigen: Landschaften, Portraits, Architektur, Abstraktionen und Mode.

Die Ausstellung wird kuratiert von Eric Pfrunder und Gerhard Steidl, beide haben über Jahrzehnte mit Karl Lagerfeld gearbeitet und seine fotografischen Visionen realisiert. In einem eigenen Raum wird Lagerfelds ortsspezifische Installation der Liebesgeschichte „Daphnis und Chloë“ des Dichters Longus präsentiert. In südfranzösischen Landschaften interpretiert der Fotograf Szenen der antiken Erzählung neu. Das Buch wird mit den dazugehörigen Fotografien und einer Soundinstallation in Szene gesetzt.

 „Karl Lagerfeld war in ganz vielen Bereichen fortschrittlich und souverän. Er war nicht der Designer, der fotografiert hat, er war Designer und Fotograf. Er hatte den Blick für Motive und beherrschte die Kunst, seine Ideen mit Hilfe der technischen Möglichkeiten wunderbar wirkungsvoll umzusetzen. Die Fotos transportieren Emotionen, sie lassen den Funken zum Betrachter überspringen und stellen zu ihm eine Verbindung her“, sagt Ausstellungskoordinatorin Anke Dornbach.

Vom Blick durch das Kameraobjektiv über Belichtungs- und Drucktechnik bis hin zu der Oberfläche, auf der das Bild seine Wirkung entfaltet, hat Lagerfeld seine Fotos bis ins Detail komponiert. Er beherrschte alle fotografischen Techniken – und so präsentiert diese Ausstellung auch eine Fülle hochwertiger Darstellungsformen: Daguerreotypien, Platinotypien, Fresson-Prints, Algrafien, Serigrafien, Silbergelatine-Prints und Acryl-Inkjet.

Vor Ihrem Besuch: Bitte informieren Sie sich über die Regelungen für den Museumsbesuch.

Alle Infos zur Ausstellung unter www.kunstmuseum-moritzburg.de

Kontakt

IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 568 99 88
Fax: +49 (0) 391 568 99 51

tourismus@img-sachsen-anhalt.de

Information

Mo–Do: 09:00–17:00 Uhr / Fr: 09:00–16:00 Uhr